eat+lifestyle_Eingang
Allgemein,  Food-Trends

Nergi, gebrannte Mandeln-Aufstrich und Szechuan-Explosion [Werbung ohne Beauftragung]

Neues und Außergewöhnliches auf der eat+lifestyle in Frankfurt

Durch ein Facebook-Gewinnspiel gewann ich 2 Freikarten für die eat+lifestyle in Frankfurt. Dort wartete allerlei Neues und auch Außergewöhnliches auf mich. Von mir unbekannten Früchten, Aufstrichen aus gebrannten Mandeln, Pecannüssen und Cashew, außergewöhnlichen Pflanzen, die wie Brie-Käse oder Austern schmecken, bis hin zu abgefahrenen Küchen-Gadgets war alles dabei. Da der Beitrag sonst zu lang geworden wäre, habe ich ihn in zwei Teile geteilt, daher hier der erste Teil meiner kulinarischen Reise:

Nergi – Die Kiwi-Berry

Die Nergi ist eine kleine grüne Frucht, die im ersten Moment von außen an eine Stachelbeere erinnert, da sie auch nur 3 cm groß ist. In Wahrheit versteckt sich dahinter eine Mini-Kiwi ohne pelzige Schale. Meine Befürchtung war, dass es sich dabei um eine Gen-Züchtung handelt. Aber nach Auskunft der Website ist die Frucht frei von Gentechnik und ein kleines Wunderwerk an Vitamin C, Magnesium und Calcium. Geschmacklich schmeckt sie  wie die großen Kiwis und am besten, wenn sie nicht mehr ganz hart sondern leicht weich ist. Dann kommt der Geschmack von Kiwi (und ja ich finde auch von ein wenig Stachelbeere) optimal zur Geltung. Ich fand die Frucht ganz lecker und auch irgendwie witzig, im Handel habe ich die Snack-Kiwi bisher noch nicht gesehen, aber ich freue mich, wenn Ihr mir Bescheid gebt, falls Ihr die Nergi entdeckt.

eat+lifestyle_nergieat+lifestyle_nergi

Aufstrich aus gebrannten Mandeln, Cashews und Pecannüssen

Am Stand von Brandgut gab es ein für mich eher ungewöhnliches Angebot: Gebrannte Nüsse wurden zu einem Aufstrich vermahlen. Im ersten Moment war ich eher etwas skeptisch, aber ich muss ehrlich sagen, die Geschmacksprobe hat mich dann doch restlos überzeugt und in meine Tüte wanderten Mandelikat, Cashjuhu! und Yes, Pe Can! Die Firma stellt noch weitere Sorten wie z.B. Erdnuss Muss!, Haselgenuss oder Pecatzie her, die mich aber nicht so ansprachen, wie die von mir gekauften Sorten. Das Mandelikat, was nichts anderes als gebrannte Mandeln sind wurde sogar am selben Tag noch in einem leckeren Apfel-Crumble verarbeitet und restlos verputzt, weil es einfach so lecker war. (Das Rezept zum Apfel-Crumble folgt. Und um mal ein bisschen zu spoilern: Ihr braucht nur 5 Zutaten und das Mandelikat macht den Crumble ober, mega lecker!)

eat+lifestyle_Brandguteat+lifestyle_Apfel-Crumble

Zungenexplosion: Die Szechuan-Blüte

Eine ziemlich krasse Geschmacksexplosionen hatte ich am Stand von Koppert Cress: Hier reichte mir Beate Schweikert ein Blatt, dass nach Brie-Käse schmeckte, ein weiteres nach Austern und ein drittes wie frischer Morgentau. Die absolute Erfahrung war aber die Szechuan-Blüte: Nach ein wenig Süße, folgte eine leichte Schärfe und gleich darauf war ein Teil meiner Zunge leicht betäubt. Die Szechuan-Blüte entwickelt ihr Aroma erst nach und nach im Mund und Frau Morgentau empfahl, nie eine ganze Blüte auf einmal zu essen, da das zu einer Komplett-Betäubung der Zunge führen würde. Genau wie die Nergi sind die Produkte von Koppert Cress noch nicht im Einzelhandel erhältlich, dies soll sich in 2016 ändern. Und vor lauter Geschmacksexplosion habe ich vergessen, die Szechuan-Blüte zu fotografieren, dafür gibt es aber Bilder von der “Auster”-Pflanze (Oyster Leaves), dem Morgentau (BlinQ Blossom ® ) und der “Brie”-Pflanze (From Age Leaves®).

eat+lifestyle_Koppert_Cresseat+lifestyle_Brie-Pflanzeeat+lifestyle_Morgentaueat+lifestyle_Brie-Pflanze

 

 

2 Kommentare

  • Kathrin

    Hallo 🙂 Ich habe die Nergi heute bei Lidl erstanden, sehr lecker. Und danke für die Information, dass sie Gentechnik-frei ist, so bin ich nämlich hier gelandet 🙂 Liebe Grüße

    • kuechenMAmpf

      Hallo Kathrin,

      ich freue mich sehr über deinen Kommentar und erstaunlich, dass es die Frucht bei Lidl gibt. Da werde ich dann auch mal schauen und ein leckeres Rezept mit der Nergi ausprobieren.

      Liebe Grüße

      Küchenfee Anja

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen