Weihnachten abnehmen

Weihnachten – schlemmen und kein Gramm zunehmen? [Gastbeitrag]

An den Festtagen nicht zunehmen, ist das ein Märchen? Nein! Ich habe es selbst ausprobiert.

Mein Name ist Elena (39 Jahre), Ukrainerin und ich darf heute meine Gedanken und Vorschläge auf diesem wunderbaren Blog von Anja teilen. Meine Motivation hier mitzumachen war, es Mut anderen, die nicht wohl in ihrem Körper sich fühlen, bei der Weihnachtszeit zu machen. Da für mich die letzten 5 Jahren mit der Zunahme von 45 Kilogramm sehr schwierig waren, konnte ich Weihnachten nicht genießen. Heute freue ich mich schon darauf und so mache das:

Weihnachten fängt in Deutschland (gefühlt) schon im September an, wenn du gerade eben von deinem All-Inklusiv-Urlaub zurück bist.

Jeder freut sich schon darauf, nur du nicht. Kennst du das auch?

Firmenveranstaltungen und Glückwünsche ( bei uns in der Ukraine wird das erste Glass auf die Frauen getrunken, das zweite auf die Liebe und das dritte auf die Gesundheit) von Freunden, endlose Treffen mit Gästen und Verwandten werden dich in dieser Zeit zwangsläufig von feierlichen Toasts mit einer Auswahl an Alkohol und köstlichen Snacks begleiten. Deine Selbstbeherrschung geht verloren und deine Hände greifen unwillkürlich zu verführerischen Tellern mit Mayonnaise-Salaten und einer verbotenen Wurst.

Tatsächlich ist es zu schaffen, auf allen Winterpartys herumzulaufen und nicht zuzunehmen. Es ist lediglich erforderlich, einen Plan im Voraus vorzubereiten und auszuarbeiten.

Hier ist mein Vorschlag Nr.1: Keine Verbote

Während der Weihnachtszeit machst du bitte folgendes: Nichts ist verboten, alles ist erlaubt!
Du darfst alles essen. Achte nur darauf, dass du keine Fressorgien bei deiner Firmenfeiert startest. Beim abendlichen Bankett ist es wichtig nicht zu hungern, sondern sich normal zu ernähren.

Hier ist mein Vorschlag Nr.2: Fitness-Adventskalender

Mein Mann und ich habe seit Jahren keinen normalen Adventskalender mehr. Du fragst dich warum und welchen?
Ja, das ist ein Fitness-Adventskalender. Er besteht nicht aus gewöhnlichen, gesunden und proteinreichen Snacks und kleinen Fitness-Gadgets, sondern aus verschiedenen Aufgaben und Übungen.

Hier sind unsere Top 5 von aus dem Fitness-Adventskalender:

1. Ich empfehle dir das Buch (oder ein Hörbuch) der Psychiaterin und Neurochirurgin Dr. Iris Zachenhofer und der Neurochirurgin Dr. Marion Reddy „Kopfsache schlank“. Wie wir über unser Gehirn unser Gewicht steuern (ungekürzte Lesung). Dies wird dir helfen, sich schnell zu lieben und sich auf eine vollständige Transformation einzustimmen.

2. Deine Aufgabe für heute ist einfach und komplex. Schreibe bitte, worauf du in deinem Leben stolz bist. Hast du die Schule sehr gut abgeschlossen? Hast du schon ein Kind zur Welt gebracht?
In jedem Leben gibt es „Punkte des Stolzes“. Auf was kannst du in deinem Leben stolz sein?

3. Seilspringen ist für niemanden einfach. Aber denke daran: Wenn etwas heute Morgen schwierig ist, bedeutet dies, dass der Körper so viel Energie wie möglich dafür aufbringt und dementsprechend etwas Überflüssiges verliert. Er passt sich den Anforderungen an, die du ihm zeigst. Das macht Spaß!

4. Stelle Dir vor, du bist eine Ballerina 😊 Obwohl die Workouts aus reinen Ballet Schritten bestehen, musst du kein Tänzer musst du kein Tänzer sein. Hier findest du meinen Favoriten.

5. In unserem Leben spielen Menschen eine große Rolle, besonders die Familie, enge Freunde und Bekannte. Schreibe in Form einer Liste 10 Personen auf, denen du dankbar bist. Drücke ihnen deine Gefühle gegenüber aus. Du kannst ihnen schreiben oder sie anrufen. Sage allen, wofür du dankbar bist. Füge auch die Person hinzu, die nicht gut mit dir umgegangen ist, es sich am Ende jedoch als gut herausgestellt hat.
Es scheint, dass die Aufgabe einfach ist. Aber versuche DU es! Ich bin mir jedoch sicher, dass du damit umgehen könntest.

Hier ist mein Vorschlag Nr.3 Glühwein und Alkohol

Du kennst bestimmt die Situation: Dine besten Freunde stehen alle auf dem Weihnachtsmarkt, jeder hat einen großen Glühwein mit Schuss und genießt eine Bratwurst nach der anderen. Du stehst neben dran und magst dich und die anderen nicht! Dich nervt schon die ganze Situation.
Du weißt auch, dass Alkohol fast so viele Kalorien wie Fett hat. Du bist wieder genervt, hast Kalorien gezählt und hast deine Waage morgen früh vorgestellt.

Mein Tipp: Statt Glühwein mit Schuss oder Kakao mit Rum, lieber Grog oder alkoholfreien Punsch trinken. So bist du dabei bei der Gruppe und kannst mit gutem Gewissen Spaß haben und sparst pro Tasse gut hundert Kalorien.

Sage zu dir, dass du gut gemacht hast und bereit bist weiterzumachen. Es ist sehr wichtig, sich selbst zu loben und stolz auf sich sein zu können. Auch kleinste Erfolge sind Siege. Dein Körper ist dein Zuhause.

Geh‘ raus und sei dieser Mensch für Dich selbst!

Genieße deine Weihnachtszeit und gestalte sie dir selbes!  Be Happy!

Ich bin schon gespannt was für Tipps du für mich hast?

Deine Elena

Teile diesen Beitrag